Carsten Becker Einheitsglas (Violett) (2021)

1.600,00 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Das Kunstwerk ist sofort verfügbar und kann jederzeit bei uns besichtigt werden.
  • Versandbereit innerhalb von 2 Tagen.
  • Innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.

Sofort verfügbar, Lieferzeit nach Ausstellungsende

Produktnummer: 30619

  • Konzeptkünstler aus Berlin
  • Zweifacher Preisträger des Deutschen Studienpreises (Körber-Stiftung)
  • Aus der Ausstellung NORM



Besonderheiten und Bemerkungen


Normen stehen für Ordnung und Klarheit. Die Wirklichkeit ist, wie so oft, schwieriger. Carsten Becker legt in seiner Werkgruppe DIN (2019–2022) die historischen, militärischen und emotionalen Implikationen normierter Gebrauchsgegenstände offen. Hier:

Das Imker-Honigglas (Einheitsglas) kam 1926 erstmals in den Handel. 1995 wurde es überarbeitet, der (Reichs-)Adler wurde durch Elemente aus der Natur ersetzt. Violett (RAL 4000) wurde u.a. für die Lackierung des Luxuszuges “Rheingold” verwendet, der in den 1930er Jahren von denNiederlanden am Rhein entlang bis in die Schweiz fuhr. Die Farbe wurde nach 1945 aus dem Farbregister gestrichen.

Carsten Becker lackierte Stellvertreter von Universalformen mit Farben des deutschen Farbsystems RAL, das nach dem 1925 gegründeten Reichsausschuss für Lieferbedingungen benannt ist. Diese Werkserie basiert auf weitreichenden Recherchen zu Farben, die man heute kaum noch sehen kann. Becker verarbeitet so Teile der eigenen Familiengeschichte.Weitere Details finden Sie hier: Einzelausstellung NORM

Informationen
Kategorie Fotografie
Künstler Becker, Carsten
Jahr 2021
Titel Einheitsglas (Violett)
Größe 1 84,0 x 59,0 cm
Material Archivfähiger Pigmentdruck kaschiert auf Aludibond in Ahornrahmen
Auflage Edition 5 + 2 AP
Signatur Verso signiert und nummeriert
Provenienz Atelier des Künstlers
Zustand
Die Fotografie ist in sehr gutem Zustand
Künstler
Carsten Becker hat von 1994 bis 1999 an der Kunsthochschule für Medien Köln studiert. Der Konzeptkünstler ist zweifacher Preisträger des Deutschen Studienpreises (Körber-Stiftung). Seine Werke wurden international im Architekturzentrum Wien, im Kunstquartier Bethanien in Berlin, bei Haunt / frontviews, im Palazzo delle Stelline in Mailand, in Athen und im Paradiso Amsterdam gezeigt. Carsten Becker lebt und arbeitet in Berlin.
e.artis Sicherheit